Technischer Modellbau

Die Ausbildung, die zum Abschluss "Technische/r Modellbauer/in" führt, erfolgt in Betrieben, die bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) und Handwerkskammer (HK) organisiert sind.


Der/die Technische Modellbauer/in stellt Modell-, Form-, Messeinrichtungen und Werkzeuge her. Er/sie hält Einrichtungen instand, ändert und repariert sie. Alle von den Technischen Modellbauern/innen ergestellten Produkte sind Produktionsmodelle, Werkzeuge, Arbeits- oder Hilfsmittel, welche zur Einzel- bzw. Serienfertigung benötigt werden.

Die Ausbildung erfolgt ab dem dritten Ausbildungsjahr in den Fachrichtungen Anschauung (Bundesfachklasse), Gießerei sowie Karosserie und Produktion, da in den verschiedenen Fachrichtungen ganz unterschiedliche Produkte hergestellt werden. Für deren Planung und Herstellung ist es erforderlich, dass die Schülerinnen und Schüler die Produkte, deren Aufgaben und die damit verbundenen Anforderungen in den Folgeprozessen kennen. Die Planung und Umsetzung der Produkte basiert auf fachrichtungsspezifischen Strategien, die von den Schülerinnen und Schülern jeweils in den Lernfeldern zu erwerben sind.

Voraussetzungen sind gute Leistungen in den Unterrichtsfächern Mathematik, Deutsch und Technik. Ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen ist Grundvoraussetzung zum Erlernen des Berufes.

Die Aufgabe des Technischen Modellbauers besteht darin, nach Konstruktionszeichnungen, Skizzen und Vorlagen Gießerei-, Produktions- und Karosseriemodelle zu bauen. Hierbei müssen vom Technischen Modellbauer der Fachrichtung Gießerei alle form- und gießtechnischen Notwendigkeiten, aber auch die maschinellen Voraussetzungen für die Formherstellung berücksichtigt werden. Der Technische Modellbauer der Fachrichtung Karosserie und Produktion fertigt Teile oder komplette Formen einer Fahrzeugkarosserie für den Außen- (Exterieur) und Innenbereich (Interieur) mit allen werkzeugtechnischen Gegebenheiten an.

Aufstiegschancen bietet eine Meisterprüfung, staatl. gepr. Techniker, Gießerei-Techniker oder Bachelor- bzw. Masterstudiengang Maschinenbau, Gießereitechnik und Produktionstechnik.

Technische/r Modellbauer/in

Als Werkstoffe werden von dem/der Modellbauer/in und Modellbaumechaniker/in Holz, Kunststoff, Leichtmetalle, Nichteisenmetalle, Gusseisen und Stahl verarbeitet. Daneben werden viele Halbzeuge, Hilfsmittel und Farben zur Herstellung von Modellen benötigt.

Ausbildungsziel

Der/die Technische Modellbauer/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Berufsbildungsgesetz (BiBB). Er ist keinem Berufsfeld zugeordnet.

Ausbildungsdauer

Die Ausbildung dauert 3,5 Jahre (42 Monate)
Die Berufsschule unterrichtet in 12 Blockwochen in sechzehn Lernfelder.

Allgemeiner Bereich:
Deutsch 1h
Religion 1h
Gemeinschaftskunde 1h
Wirtschaftskompetenz 1h
Fachlicher Bereich:
Berufsfachliche-  und Projektkompetenz  7h
Wahlpflichtbereich 2h